Nach dem Brand des Jugendheimes musste 1949 der Spielbetrieb in einem Klassenraum der von Bomben stark beschädigten Norbertusschule fortgesetzt werden. Zur Instandsetzung dieses Klassenzimmers hatte jedes Vereinsmitglied einen Beitrag von DM 2,50 zu entrichten. Tischtenniswart war zu diesem Zeitpunkt Günter Ciorga

 

Kommentare sind geschlossen