Aber die verbliebenen 17 TTG-ler (von denen übrigens heute noch 8 dabei sind) gaben trotzdem nicht auf. Im Gegenteil: Ihre Ausdauer wurde belohnt. Nach monatelangen Verhandlungen mit dem Stadtsportamt erhielten sie zum 1. September 1961 die Benutzererlaubnis für einen Trainingstag pro Woche in der neu erbauten Turnhalle an der Grimmstraße.
Bei der Jahreshauptversammlung am 23. Juni 1961 wird Hermann Mathia als Nachfolger von Franz Schambert zum Vorsitzenden gewählt. Zusammen mit dem seit acht Jahren tätigen Schriftführer Bernhard Szamlewski und Arno Rackow, der seit 1959 die Kasse führt, beginnt dieses Trio eine gemeinsame 18jährige Amtszeit.

Das neue Vorstandstrio

…….Aufbruch in eine neue Zeit

 

Kommentare sind geschlossen